Musikalischer FrĂĽhlingsbeginn in Neuhaus

Der Obmann der Chorregion Unterland, Hans Kräuter, brachte es treffend auf den Punkt: „Für mich gibt es neben dem meteorologischen und dem astronomischen Frühlingsbeginn auch einen musikalischen Frühlingsbeginn – das Frühlingskonzert in Neuhaus“.

Veranstalter dieses Traditionskonzertes war heuer das „Geburtstagskind“ Heimatklang Bach – der Chor begeht heuer sein 70. Gründungsjubiläum – und so konnte sich Heimatklang-Obmann Jakob M. Mokoru wieder über einen vollen Saal freuen. Unter den Gästen waren auch viele Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen und kulturellen Lebens, darunter Bürgermeister Gerhard Visotschnig, Vizebürgermeister Karl Pölz, Amtsleiterin Regina Wiedl, Pfarrprovisor Michael Golavčnik, die stellvertretende Landesobfrau des Kärntner Bildungswerks Irmgard Dreier, der Obmann der Chorregion Unterland im Kärntner Sängerbund, Hans Kräuter, sowie Franz Hrastnig, der Vorsitzende des Musikausschusses im Unterland. Auch Gründungsmitglied Sebastian Jamer und Ehrenmitglied Christine Skuk konnten im Publikum begrüßt werden.

Der Heimatklang als Konzertveranstalter unter der Leitung von Anna Mokoru eröffnete das Frühlingskonzert gleich in all seiner Vielfalt mit einem gemeinsamen Lied von U14-Chor, Gemischtem Chor und Männerchor – und in dieser Vielfalt ging es auch weiter. Da gab es von Kärntner Liedern über afrikanischen Traditionals und Schlager viel Hörenswertes. Neben dem Gemischten Chor und MGV begeisterte vor allem wieder der von Judith Borstner, Pia Urban und Anna Mokoru umsichtig geleitete U14-Chor, der jugendlichen Spirit in den Mehrzwecksaal der VS Neuhaus brachte.

Ein emotionaler Höhepunkt des Nachmittages war die Danksagung des Chores an seine langjährigen und prägenden Mitglieder Sebastian Jamer und Paul Sadnek, die sich im Vorjahr nach 70 bzw. 60 aktiven Jahren in den wohlverdienten Sängerruhestand begeben haben. Beide wurden nach Dankesworten durch den Obmann zu Ehrenmitgliedern des Chores ernannt.

Als erstes Ständchen für die neuen Heimatklang-Ehrenmitglieder gab es die Erstaufführung vom „Heimatklang-Walzer“, komponiert und gespielt von Laura Rampitsch.

Im Rahmen des Konzertes wurden auch Ehrungen des Kärntner Sängerbundes und des Kärntner Bildungswerkes an langjährige Chormitglieder vergeben: Gudrun Glawischnig, Marlies Plesiutschnig und Pia Urban wurden für 10 Jahre, Anna und Jakob Mokoru und Marianne Weilguni für 20 Jahre, Silvia Urban für 30 Jahre und Renate Hoffmann für 40 Jahre ausgezeichnet.

Nach der Pause folgte ein fulminantes Programm von Mitveranstalter Schlosskapelle Neuhaus unter der Leitung von Kapellmeister Johannes Glawischnig, wobei Schlosskapellen-Obmann Benjamin Pölz launig durch das Programm führte. Die Kapelle präsentierte dabei ein abwechslungsreiches Repertoire vom „Mariandl“ bis hin zu „Game of Thrones“, was vom Publikum mit stürmischem Applaus belohnt wurde.